Olaf Schlote | Fotografien // Vita

Olaf Schlote // Portraitfoto

Biografie

  • geboren am 15.04.1961 in Bremen, verheiratet 2 Kinder
  • dreijährige Ausbildung an der Fotofachschule Kiel, fotografische Weiterbildung über Assistenzen
  • frühe Beschäftigung mit bildender Kunst, Natur, insbesondere Ornithologie, und Ökologie
  • 1981–1993 Tätigkeit als Leiter von Fotofachgeschäften und nebenberufliche Tätigkeit als Naturfotograf
  • seit 1987 Auseinandersetzung mit Tanz, Theater; Arbeiten werden häufig in der Natur oder in urbaner Umgebung inszeniert
  • seit 1993 Zusammenarbeit mit dem Blaumeier-Atelier Bremen für Kunst und Psychiatrie www.blaumeier.de
  • intensive Begleitung von nationalen und internationalen integrativen Kunstprojekten,
  • 1999 künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Tod im Zuge der Sterbebegleitung der Mutter
  • im November 2005 Enthüllung der großen Lichtinstallation beyond als offizielles Altarbild Friedensgemeinde Bremen
  • 2005–2008 Von Häfen, Schiffen und viel Meer, Kooperationsprojekt mit dem Blaumeier-Atelier Bremen und der lettischen Hauptstadt Riga
  • Aufbau einer Werkstatt für klassische künstlerische Photographie im Blaumeier Atelier
  • seit 2007 Werkzyklus Transit, bewegte Bilder mit den Themen Licht, Spektralfarben, Schatten, Durch- und Übergängen
  • 2009 Projektkooperation mit Blaumeier zum Thema „Heimat“/Innere und äußere Heimat
  • 2010 Künstlerische Konzeption im Raum für die erste große Museumsausstellung in Deutschland im Museum Weserburg in Bremen für moderne Kunst
  • 2011 Auseinandersetzung mit „Erinnerungen“ und „Erinnerungskultur“ kollektiver wie individueller Natur/aktuelle Arbeiten an der ehemaligen deutsch/deutschen Grenze (Hötensleben, Marienborn,Prora)
  • 2012 Tod des Vaters
    Neue Arbeiten die sich mit Schichten/Schichtungen/Geschichten und innewohnenden Bewegungen beschäftigen
  • 2012 Projektkooperation mit Blaumeier zum Thema „Menschenbilder“ angelehnt an August Sanders „Menschenkosmos“ und Willy Römer sowie anderen Vertretern die eine bestimmte Ethik und humanistischen Blick auf das Menschsein haben
  • verstärkte Bildschöpfung in Richtung „Transzendenz“ – durchdringen : weit hinaus
  • 2014 Projektstart mit Blaumeier zur „streetphotography“ insbesondere in Berlin mit all seinen Ambivalenzen
  • 2015 „30 Gedanken zum Tod“ in Kooperation mit Witten/Herdecke, Uniklinik Düsseldorf
    Photobuch bei Nicolai/Berlin, Ausstellung im Kunstverein Düsseldorf 2016

 

Lehrtätigkeiten

  • ab 2005 Aufbau und künstlerische, didaktische Leitung der Werkstatt für Photographie im Blaumeier-Atelier, Bremen mit 15 Teilnehmern mit und ohne Behinderungen
  • Seit 2014 Kooperationen mit Witten/Herdecke im Fachbereich Ethik in den Pflegewissenschaften und Kulturreflexion mit Prof.Dr.Martin Schnell
  • Dozent, Universität Tübingen, Institut für Film und Medienwissenschaften
  • 2015 Lehrforschungsprojekt in Tübingen zur „Philosophie des Menschseins“ mit Prof.Dr.Susanne Marschall
  • ab Wintersemester 2015/2016 großes Lehrforschungsprojekt zur Flüchtlingsproblematik
    „distant suffering/propper distance“, gemeinsam mit Prof.Dr. Claus Kleber, Prof.Dr.Susanne Marschall, Prof.Dr.Tanja Thomas, Olaf Schlote
    Fotografie, Journalismus, Film, Wissenschaft wird im Diskurs in einen Korsakow zusammengeführt
  • 2015 Start des interdisziplinären Kunst und Wissenschaft Diskurs Projektes
    Universität Witten/Herdecke und Uniklinik Düsseldorf
    „30 Gedanken zum Tod“

 

Ausstellungen

1993
Zwischen den Welten, Umweltpreis der Stadt Bremen, Geschäftsstelle BUND Bremen
1994
Die blaue Karawane, Frankfurter Hof, Marktplätze Lüneburg und Bremen
1997
Moving circles, Schauspielhaus Bremen, E-Werk Freiburg, Kulturverein Osthafen, Rathaus Mainz Majdanek V. Art Triennale, Lagergelände Majdanek, Lublin
1998
Zwei Kugeln Blau, Künstlerforum Bonn
2000
Bilder, die noch fehlten, Deutsches Hygiene Museum, Dresden, Staatliche Galerie Moritzburg in Halle, Kunsthalle Erfurt, Museum für Fotografie, Moskau, Museum Dr. Guislain Gent, Willy-Brandt-Haus, Berlin, Künstlerforum Bonn
2000/01
Lebenslust, Bürgerschaft Bremen, Focke Museum Bremen, Schauspielhaus, Flughafen, Volksbank, Stahlwerke und Mercedes Werke in Bremen
2002
Lichtbilder, in Kooperation mit der Blaumeier-Künstlerin CARL F., Galerie im Antoniushaus in Hochheim/Frankfurt
2003–2004
Wer sieht was?, Gruppenausstellung mit dem Zyklus Voyage sur la mer, Kunsthaus Kannen Münster, GAIA Museum Randers/Dänemark, Trongate Studios Gallery Glasgow, Kulturzentrum Adlershof Berlin
2004
Jeux de miroirs sur le handicap, Gruppenausstellung mit dem Zyklus Voyage sur la mer,Palais du Luxembourg , Paris
2005–2006
beyond ..., Lichtinstallation-Triptychon, offizielles Altarbild in der Bremer Friedens- und Immanuell Gemeinde Bremen
2007
Beyond human nature, Museum für angewandte Kunst und Design, Riga
Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007
2007
Von Häfen, Schiffen und viel Meer, in Kooperation mit dem Blaumeier-Atelier Bremen, Städtische Galerie, Bremen,
2008
Von Häfen Schiffen und viel Meer, Kulturmonat Mai, Riga, Andrejsala, City Museum Jurmala
2009
In Transit, Essenz von Beyond human nature, Untere Rathaushalle, Bremen, im Rahmen des deutschen Kirchentages, 20.–24. Mai 2009
2009
In Transit, Galerie Hiltawsky, Berlin
2010
In Transit, Galerie Aplanat, Hamburg
2010 – 2011
Transit , Museum Weserburg Bremen
2011
Erinnerungen, Kunst und Kulturkirche St.Stephani Bremen
2011
Heimat, in Kooperation Blaumeier Bremen
2013
Blickkontakt, in Kooperation mit Blaumeier Bremen, Untere Rathaushalle Bremen
2015
Berlin/Berlin, in Kooperation mit Blaumeier Atelier, Bürgerschaft Bremen, Berlin
2015/2016
zahlreiche Projekte in Vorbereitung wie in Danzig, Bochum, Düsseldorf

 

Publikationen

1997
Ausst.-Kat. Art Triennale Majdanek, Lublin/Polen
2000
Ausst.-Kat. „Bilder, die noch fehlten“, Hrsg. Klaus Honnef
2003
Eike Besuden: Olaf Schlote: „Verrückt nach Paris“, Bremen
Hrsg.Eike Besuden , Das Buch – eine Handbreit neben der Filmspur, Bremen
2004
Ausst.-Kat. Jeux de miroirs sur le handicap, Sociéte Générale, GMF, Intégrance, Paris
2007
Ausst.-Kat. Beyond human nature, Bremen
Von Häfen, Schiffen und viel Meer, in Kooperation mit dem Blaumeier-Atelier Bremen, Bremen
2010
Ausst.-Kat. „Transit“,Hrsg.Carsten Ahrens
Zur gleichnamigen Ausstellung im Museum Weserburg Bremen
2011
Ausst.-Kat.“Erinnerungen“, eine „demokratische“ Kunstmappe
2011
Ausst.-Kat. „Heimat“, in Kooperation mit Blaumeier-Atelier Bremen
2013
Ausst.-Kat. „Blickkontakt“, in Kooperation mit Blaumeier-Atelier Bremen

 

Sammlungen

Im Sammlermuseum von Karin und Uwe Hollweg in Bremen gibt es seit 2013 einen eigenen Raum in Anmutung einer Krypta mit Bildern und Installationen inszeniert.

Biography

  • born in Bremen on 15.04.1961
  • three-year course at the School of Photography in Kiel, further photographic training as an assistant to practising photographers
  • early and active interest in fine art and nature–especially ornithology–and ecology
  • 1981–1993 work running specialist photo shops and sideline as a nature photographer
  • since 1987 developing interest in dance, theatre; his works are often staged in a natural setting or in urban surroundings
  • since 1993 cooperation with the Blaumeier Studio, Bremen
  • intense involvement in national and international integrative art projects
  • 1999 artistic focus on the subject of death during terminal care of his mother
  • in November 2005 unveiling of the large-scale light installation beyond as an official altarpiece in the Friedens- und Immanuellkirche, Bremen
  • 2005–2008 Von Häfen, Schiffen und viel Meer, cooperative project with the Blaumeier Studio, Bremen and the capital of Latvia, Riga
  • since 2007 cycle of works Transit, moving images thematically concerned with light, spectrum colours, shadows, passages and transitions
  • in March 2009 start of a follow-up project on the subject of “Home” in collaboration with the Blaumeier Studio
  • 2011 Start of project „Arbeitswelten“ in cooperation with Blaumeier-Atelier
  • 2011 Erinnerungen, Kulturkirche St. Stephani

 

Projects being prepared for 2011 Arbeitswelten, on the trail of August Sander and Willy Römer, analogue black and white photography, in cooperation with the Blaumeier Studio, and Requiem, an interdisciplinary exhibition project in cooperation with the cultural church St. Stephani, Bremen

 

Exhibitions

1993
Zwischen den Welten, Offices of the German Federation in Bremen (Conservation award from the City of Bremen)
1994
Die blaue Karawane, Frankfurter Hof, market places Lüneburg and Bremen
1997
Moving circles, Schauspielhaus Bremen, E-Werk Freiburg, Kulturverein Osthafen, Town Hall Mainz
Majdanek V. Art Triennale, warehouse site in Majdanek, Lublin
1998
Zwei Kugeln Blau, Künstlerforum Bonn
2000
Bilder, die noch fehlten, Deutsches Hygiene Museum, Dresden, Staatliche Galerie Moritzburg in Halle, Kunsthalle Erfurt, Museum of Photography, Moscow, Museum
Dr. Guislain Gent, Willy-Brandt-Haus, Berlin, Künstlerforum Bonn
2000/01
Lebenslust, Bürgerschaft Bremen, Focke Museum Bremen, Schauspielhaus, Flughafen, Volksbank, Stahlwerke and Mercedes Werke in Bremen
2002
Lichtbilder, in cooperation with the Blaumeier artist CARL F., Galerie im Antoniushaus in Hochheim/Frankfurt
2003–2004
Wer sieht was?, group exhibition with the cycle Voyage sur la mer, Kunsthaus Kannen Münster, GAIA Museum
Randers/Denmark, Trongate Studios Gallery Glasgow, Cultural Centre Adlershof Berlin
2004
Jeux de miroirs sur le handicap, group exhibition with the cycle Voyage sur la mer,Palais du Luxembourg, Paris
2005–2006
beyond ..., light installation-triptych, official altarpiece in the parish of the Friedens- und Immanuellkirche, Bremen
2007
Beyond human nature, Museum of Applied Art and Design, Riga. In the context of Germany’s presidency of the EU Council 2007
2007
Von Häfen, Schiffen und viel Meer, in cooperation with the Blaumeier Studio Bremen, Städtische Galerie, Bremen
2008
Von Häfen, Schiffen und viel Meer, German Cultural
Month of May, Riga, Andrejsala, City Museum, Jurmala
2009
Transit, essence of Beyond human nature, Untere Rathaushalle, Bremen, in the context of the German Church Conference, 20–24 May 2009
2009
Transit, Galerie Hiltawsky, Berlin
2010
Transit, Galerie Aplanat, Hamburg
2010
Transit, Museum für moderne Kunst Bremen(Weserburg)
2011
Heimat, in cooperation with Blaumeier-Atelier Bremen, Bremische Bürgerschaft

 

Publications

1997
Exhib. cat. Art Triennale Majdanek, Lublin/Poland
2000
Zeitgenössische Fotografie, ed. by Klaus Honnef, Ostfildern
2003
Eike Besuden: Olaf Schlote: „Verrückt nach Paris“, Bremen ed. Eike Besuden , Das Buch – eine Handbreit neben der Filmspur, Bremen
2004
Exhib. cat. Jeux de miroirs sur le handicap, Sociéte Générale, GMF, Intégrance, Paris
2007
Exhib. cat. Beyond human nature, Bremen
Von Häfen, Schiffen und viel Meer, in cooperation with the Blaumeier Studio Bremen, Bremen
2010
Exhib. cat. Transit, Weserburg, Bremen ed. by Carsten Ahrens
2011
Exhib. cat. Heimat, in cooperation with Blaumeier-Atelier, Bremen
2011
Exhib. cat. Erinnerungen, ed. Kulturkirche St. Stephani, Bremen